Oops, an error
Loading. Please wait.

Drei Wie Bruder chords

8,739 views 33 this week
2 commentsread comments
1 2 3 4 5
x 4
add to favorites
×
Save as Personal and add changes to this tab that will be seen only by you. Learn more ›
×
You can save this tab as Personal to edit and correct it or add notes. All changes will be seen only by you. Learn more »
launch autoscroll
font size
0
reset
transpose
0
reset
display chords
guitar tuner
edit
Autoscroll
slow
fast
+/-
esc
set tempo
stop
Author
Strumming
There is no strumming pattern for this song yet. and get +5 IQ
Die Lunikoff Verschwörung - Drei wie Brüder

    C              G            F                    C           
Wir drei waren wie Brüder, aufgewachsen im gleichen, kleinen Ort
C                 G               F               C         
Und als der große Krieg kam, riss er uns mit sich fort.
    C                  G                 F                 C  
Als freiwillige an der Ostfront schworen wir uns feierlich 
    C                 G               F                       C    
Uns nie zu trennen in Not und Gefahr, Helmut, Wilhelm und ich.

    C                          G             F                    C       
Und dann kam der Tag, da starb Helmut, irgendwo im tiefen Russland.
        C                        G          F                        C   
Das Holzkreuz stand nur ein paar Tage, sein Grab ist heut' unbekannt.
   C               G                       F                 C    
Er war so müde vom langen Marsch durch die kalte Winternacht, 
           C               G             F                         
unter 'nen Baum gesezt und eingeschlafen,  nie wieder aufgewacht.


G                   C                             G                         C
Helmut und Wilhelm, könnt ihr mich hör'n? Nur für euch sing ich dieses Lied
    G                       C                F            C                   
Ich hoffe ihr seid jetzt an einem Ort, wo es keine Tränen gibt.
     G                C                     G                        C 
Und keinen Hunger und keinen Schmerz, keine Kälte, kein feindliches MG.
  G                  C                 F                    C
Dafür einen Platz am Tisch der Helden,     bei der großen Armee.


         C                 G                F                 C   
Und dann  traf es Wilhelm,  Ein Geschoss zerriss ihm das Bein.
     C                  G             F                             C
Noch heute hör' ich ihn in der Nacht    nach seiner Mutter schrein.
   C            G                           F                           C
Im Fieberwahn erschien sie ihm,  strich zum letzten Mal durch sein Haar,
C               G                     F                 C                
  sie hat nie erfahren, wie furchtbar lang sein Sterben war.


G                   C                             G                         C
Helmut und Wilhelm, könnt ihr mich hör'n? Nur für euch sing ich dieses Lied
    G                       C                F            C                   
Ich hoffe ihr seid jetzt an einem Ort, wo es keine Tränen gibt.
     G                C                     G                        C 
Und keinen Hunger und keinen Schmerz, keine Kälte, kein feindliches MG.
  G                  C                 F                    C
Dafür einen Platz am Tisch der Helden,     bei der großen Armee.


      C                   G           F                C   
Jetzt sitz' ich hier, als alter Mann,   nach so langer Zeit
C                   G                 F                   C
  Und ich hoffe ihr könnt mich hör'n,   wo immer ihr auch seid.
     C              G                  F                   C 
Wenn ich noch einen Wunsch frei hätte,   dann wünschte ich mir,
    C              G                            F               C 
ich wär damals mit euch gefall'n und säß' jetzt nicht so einsam hier.


G                   C                             G                         C
Helmut und Wilhelm, könnt ihr mich hör'n? Nur für euch sing ich dieses Lied
    G                       C                F            C                   
Ich hoffe ihr seid jetzt an einem Ort, wo es keine Tränen gibt.
     G                C                     G                        C 
Und keinen Hunger und keinen Schmerz, keine Kälte, kein feindliches MG.
  G                  C                 F                    C
Dafür einen Platz am Tisch der Helden,     bei der großen Armee.


So ich hab mal versucht, die Akkorde rauszuhören..bei mir klingt es relativ 
richtig, ich kann aber nichts garantieren^^
Das ist das erste Mal dass ich Akkorde raushöre, also seid bitte nicht zu streng xD
Suggest correction
Creating personal tab
Creating personal tab
You can edit any tab online and save it as your Personal.

You can edit, replace or remove any tab part or add personal notes – all changes will be seen only by you.

Personal tabs can be accessed anytime from any device, even offline.
Learn more »
comments
print report bad tab
2 comments total.
0 reply
i.ringneck 10 Mar 27, 2016 04:56 AM

C G F C
Und dann kam der Tag, da starb Helmut, irgendwo im tiefen Russland.
C G F C
Das Holzkreuz stand nur ein paar Tage, sein Grab ist heut' unbekannt.
C G F C
Er war so müde vom langen Marsch durch die kalte Winternacht,
C G F Am
unter 'nen Baum gesezt und eingeschlafen, nie wieder aufgewacht.


F C F C
Helmut und Wilhelm, könnt ihr mich hör'n? Nur für euch sing ich dieses Lied
F C G Am
Ich hoffe ihr seid jetzt an einem Ort, wo es keine Tränen gibt.
F C F C
Und keinen Hunger und keinen Schmerz, keine Kälte, kein feindliches MG.
F C G Am
Dafür einen Platz am Tisch der Helden, bei der großen Armee.

0 reply
i.ringneck 10 Mar 27, 2016 04:56 AM

C G F C
Und dann kam der Tag, da starb Helmut, irgendwo im tiefen Russland.
C G F C
Das Holzkreuz stand nur ein paar Tage, sein Grab ist heut' unbekannt.
C G F C
Er war so müde vom langen Marsch durch die kalte Winternacht,
C G F Am
unter 'nen Baum gesezt und eingeschlafen, nie wieder aufgewacht.

F C F C
Helmut und Wilhelm, könnt ihr mich hör'n? Nur für euch sing ich dieses Lied
F C G Am
Ich hoffe ihr seid jetzt an einem Ort, wo es keine Tränen gibt.
F C F C
Und keinen Hunger und keinen Schmerz, keine Kälte, kein feindliches MG.
F C G Am
Dafür einen Platz am Tisch der Helden, bei der großen Armee.

guest
You may want to rate the tab now too:
select rating
Wanna post a correction for this tab? Suggest correction