Oops, an error
Loading. Please wait.

1000 Und Eine Nacht chords

version 1
version 1

Whole song

95,119 views 123 this week
2 commentsread comments
1 2 3 4 5
x 21
add to favorites
×
Save as Personal and add changes to this tab that will be seen only by you. Learn more ›
×
You can save this tab as Personal to edit and correct it or add notes. All changes will be seen only by you. Learn more »
launch autoscroll
font size
0
reset
transpose
0
reset
simplify chords
display chords
guitar tuner
edit
Autoscroll
slow
fast
+/-
esc
set tempo
stop
Author
Difficulty
intermediate
Strumming
There is no strumming pattern for this song yet. and get +5 IQ
Artist: Klaus Lage (http://www.klauslage.de)
Song: 1000 und eine Nacht
Tabbed by: creeker 
--------------------------------------------

[1. Strophe]
   F#m
Du wolltest dir bloß den Abend vertreiben
    D                            E
Und nicht grad’ allein geh’n und riefst bei mir an.
              F#m
Wir waren nur Freunde und wollten’s auch bleiben,
    D                                  E     F#m
Ich dacht’ nicht im Traum, dass was passieren kann.

     A             E         D             A
Ich weiß nicht wie ewig wir zwei uns schon kennen.
      D               A             D      E
Deine Eltern sind mit meinen damals Kegeln gefahr’n.
    A          E                  Hm       A
Wir blieben zu Haus, du schliefst ein vorm Fernseh’n,
D                  F#m                H       D
Wir war’n wie Geschwister in all’ den Jahr’n.


[Refrain]
A                                  E      F#m
Tausendmal berührt, tausendmal ist nix passiert
Hm7              E                F#m           E F#m   
Tausend und eine Nacht und es hat Zoom gemacht.


[2. Strophe]
   F#m        D                  E       A  
Erinnerst du dich, wir ha’m Indianer gespielt
 D           Hm7            C#m F#m
Und uns an Fasching in die Büsche versteckt.
    F#m             D              E          A  
Was war eigentlich los, wir ha’m nie was gefühlt,
    D           Hm7           C#m           F#m
So eng nebeneinander und doch gar nix gecheckt.
     A             E         D             A
War alles ganz logisch, wir kennen uns zu lange
      D       A             D         E
Als dass aus uns noch mal irgendwas wird.
     A              E                    Hm       A
Ich wußt’ wie dein Haar riecht und die silberne Spange
D                      F#m             H       D
Hatt’ ich doch schon tausendmal beim Tanzen berührt. (beim Tanzen berührt)

Refrain Tausendmal berührt...


[Solo:]
|: F#m D E A :|4x
A A/E E


[3. Strophe]
Wie viele Nächte wußt’ ich nicht, was gefehlt hat.
Wär’ nie drauf gekommen, denn das warst ja du.
Und wenn ich dir oft von meinen Problemen erzählt hab’,
Hätt’ ich nie geahnt, du warst der Schlüssel dazu.
Doch so aufgewühlt hab’ ich dich nie gesehen,
Du liegst neben mir, und ich schäm’ mich fast dabei,
Was war bloß passiert, wir wollten tanzen gehen,
Alles war so vertraut, und jetzt ist alles neu. (Jetzt ist alles neu)

Refrain 2x

            
            
Suggest correction
Creating personal tab
Creating personal tab
You can edit any tab online and save it as your Personal.

You can edit, replace or remove any tab part or add personal notes – all changes will be seen only by you.

Personal tabs can be accessed anytime from any device, even offline.
Learn more »
comments
print report bad tab
2 comments total.
0 reply
AjaX1610 609 May 03, 2016 12:02 PM

es fehlen die chords über der dritten strophe, zudem wurde der refrain nicht wiederholt niedergeschrieben. das entspricht nicht den vorgaben... auf meinem tab im autoscrollmodus ist es nicht möglich diesen song ohne massive Schwierigkeiten zu spielen, bei den vielen chord wechseln -.-

0 reply
PapaLorenz 10 May 19, 2017 10:56 AM

Einen Halbton höher transponieren, ansonsten Top!

guest
You may want to rate the tab now too:
select rating
Wanna post a correction for this tab? Suggest correction