Oops, an error
Loading. Please wait.

Wir Pflügen Und Wir Streuen Alle Gute Gabe chords

844 views 57 this week
no commentswrite comment
1 2 3 4 5
3 more votes to show rating
add to favorites
×
Save as Personal and add changes to this tab that will be seen only by you. Learn more ›
×
You can save this tab as Personal to edit and correct it or add notes. All changes will be seen only by you. Learn more »
launch autoscroll
font size
0
reset
transpose
0
reset
display chords
guitar tuner
edit
Autoscroll
slow
fast
+/-
esc
set tempo
stop
Author
Difficulty
Strumming
There is no strumming pattern for this song yet. and get +5 IQ
[Verse 1]
    G        D       G
Wir pflügen, und wir streuen
    Am            D
den Samen auf das Land,
G    D               C  D
doch Wachstum und Gedeihen
      Em     A       D
steht in des Himmels Hand:
    D       E      Am
der tut mit leisem Wehen
     D        C        D
sich mild und heimlich auf
    Em           G        C   D
und träuft, wenn heim wir gehen,
      Em     A      D      
Wuchs und Gedeihen drauf.

[Chorus]
G         D          G                D
Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn,
     G                      Em                   Am    D   G
drum dankt ihm, dankt, drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn!

[Verse 2]
    G     D       G
Er sendet Tau und Regen
    Am                 D
und Sonn- und Mondenschein,
G   D             C   D
er wickelt seinen Segen
      Em     A         D
gar zart und künstlich ein
    D           E     Am
und bringt ihn dann behende
   D      C        D
in unser Feld und Brot:
   Em         G     C   D
es geht durch unsre Hände,
       Em   A       D    
kommt aber her von Gott.

[Verse 3]
    G       D       G
Was nah ist und was ferne,
    Am               D
von Gott kommt alles her,
 G    D                C    D
der Strohhalm und die Sterne,
      Em     A         D
der Sperling und das Meer.
    D         E        Am
Von ihm sind Büsch und Blätter
     D       C        D
und Korn und Obst von ihm,
     Em      G       C   D
das schöne Frühlingswetter
     Em        A     D    
und Schnee und Ungestüm.

[Verse 4]
    G       D        G
Er läßt die Sonn aufgehen,
    Am                D 
er stellt des Mondes Lauf;
G   D              C  D
er läßt die Winde wehen
    Em       A      D
und tut den Himmel auf.
    D          E        Am
Er schenkt uns so viel Freude,
    D         C         D
er macht uns frisch und rot;
    Em      G     C    D
er gibt den Kühen Weide
    Em         A     D    
und unsern Kindern Brot.

            
            
Suggest correction
Creating personal tab
Creating personal tab
You can edit any tab online and save it as your Personal.

You can edit, replace or remove any tab part or add personal notes – all changes will be seen only by you.

Personal tabs can be accessed anytime from any device, even offline.
Learn more »
Give kudos to tab author, rate the tab!
1 2 3 4 5
comments
print report bad tab
guest
You may want to rate the tab now too:
select rating
Wanna post a correction for this tab? Suggest correction